Bali Travel

Zwischen Autoreifen und schwebenden Drachen

Während die Sonne langsam untergeht und der Himmel sich allmählich rötlich färbt, dringen Kinderlachen und Gesprächsfetzen zwischen dem Wellenrauschen zu mir hindurch. In aller Ruhe sitze ich am Strand, esse mein Abendessen und lasse die gesamte Szenerie auf mich wirken. Sonnenuntergänge und Warungs am Strand Vor allem abends fällt der Müll am Strand auf. Doch um kurz vor 18 Uhr spielt sich genau hier das Leben der Einheimischen ab. Zwischen Autoreifen und Plastiktüten haben es sich die Leute gemütlich gemacht,…

Continue Reading

Allgemein Travel

Dynamik und Anonymität – Ein Fenster zwischen Bali und mir

Von all den vielen Aufnahmen, die ich bisher auf Bali gefertigt habe, gehört diese Serie zu meinen Favoriten. Während meiner Reise agiere ich zur Abwechslung Mal nicht als Fahrerin, sondern als Betrachterin: Zwischen Eile und Gemächlichkeit, Silhouetten und scharfen Zeichnungen, Ruhe und Lärm. Ein Fenster zwischen Bali und mir Auf Bali herrscht reger Verkehr. Mofas, Autos, Motorräder: Man kann sie sehen, riechen und vor allem hören. Auf der Straße geht es darum, jede Lücke für sich zu gewinnen, um heile…

Continue Reading

Bali Travel

Über Ketut unsere Taxibekanntschaft und das Galungan/Kuningan Fest

Der Geruch von Räucherstäbchen hängt in der Luft. Draußen ist es schwül – für einen Moment, muss ich mich erst einmal an das Klima gewöhnen. Aber ja – ich bin angekommen und überwältigt von dem Gedanken, auf der anderen Seite der Welt angekommen zu sein. Vom Flugzeug aus, geht es erst einmal in das Flughafengebäude. Ein paar Kontrollen und zack – sind wir schon in der Schleuse, die uns zum Ausgang führt. In der Ankunftshalle befindet sich eine, aus Taxifahrern…

Continue Reading

Norwegen Travel

Gedanken aus Beitostølen

Einfach mal los fahren Wie oft redest du dir Dinge aus, die du eigentlich machen möchtest? Es ist in der Tat gar nicht so schwer, rational sehr ausgefeilte Ausreden dafür zu finden, etwas nicht zu tun. Mal ist man zu müde, um irgendwohin zu gehen. Vielleicht sollte man doch lieber an etwas arbeiten oder zu Hause bleiben, vielleicht dies oder jenes. Ich kenne diese Ausreden zu gut. Sicherlich einer der Gründe, wieso ich heute am liebsten viele Dinge – sofern…

Continue Reading

Allgemein Norwegen Travel

Ein Tag in Lillehammer

»Ich will auf meine alten Tage nicht mehr Hautkrebs bekommen. Mir schwebt Lilyhammer vor.« Mit diesen Worten beschließt Steve Van Zandt, alias Giovanni Hendrikson, Lillehammer zu seinem Exil zu machen. Wer die Sopranos kennt, kennt auch mit großer Wahrscheinlichkeit Steve Van Zandt. In der Serie Lilyhammer spielt er die Rolle des New Yorker Mafiosis Giovanni Hendrikson. Ich kann euch diese Serie nur wärmstens empfehlen. Während euch das Intro der Serie mit einem winterlichen Lillehammer bekannt macht, offenbare ich euch heute…

Continue Reading

Allgemein Norwegen Travel

Ein regenreicher Tag in Flåm

»Macht es euch koselig« Regnerische Tage hatten wir in Norwegen zuhauf. Sprühregen, Platzregen, leichten Regen, wechselnden Regen – ich könnte eine ganze Weile so weiter machen … Vor allem im Norden Europas kommt man schnell in den Vorzug, verschiedene Charakteristika des Regens kennenzulernen. Ein Unwetter prophezeiend – empfahl uns unsere Hüttenwirtin, es uns in der Hütte »koselig« zu machen. So macht man das hier am liebsten, erklärte sie. Norweger verbringen ihre grauen und verregneten Tage am liebsten in ihren gemütlichen…

Continue Reading

Allgemein Travel

Zwischenstopp in Aurland

Schon ganz nett hier! Kaffee mit Fjord Blick „Die Welt ruht in der Nacht. Bäume, Berge, Felder und Gesichter werden aus dem Gefängnis der Form und von der Bürde des Preisgebens befreit. (…) Ebenso, wie die Dunkelheit Ruhe und Befreiung gewährt, bringt die Morgendämmerung Erwachen.“ John O’Donohue – Anam Cara Früher Morgen Draußen weht ein eisiger Wind, der Nebel hängt noch über den Fjorden und der gesamte Anblick dieser Szenerie, wirkt so unglaublich surreal. Während ich mir einen Kaffee koche, blicke…

Continue Reading

Schottland Travel

Hello aus Edinburgh

Was ich in Edinburgh am liebsten mache? Spazieren und schreiben. Ganz ehrlich – es wundert mich überhaupt nicht, dass J.K. Rowling hier besonders viel und gerne geschrieben hat. Diese Stadt inspiriert mich – so kommt es oft schon vor, dass ich in einem kleinen Café Platz nehme, um einwenig zu schreiben und zu zeichnen. Wer sich gerne Kunstausstellungen ansieht, ist hier ebenfalls gut bedient. Natürlich gibt es auch hier – für alle Harry Potter Fans – das The Elephant House.…

Continue Reading

Schottland Travel

Zwischenstopp im Eilean Donan Castle

»Sir Robert King, James Bond.« James Bond – Die Welt ist nicht genug Da im Winter eher weniger Betrieb ist in Schottland, war das Schloss – als wir dort ankamen – geschlossen. Dafür hatten wir den Platz so gut wie für uns alleine und konnten in aller Ruhe spazieren und fotografieren. Kurz bevor wir uns entschlossen hatten zu fahren, erreichte uns eine kleine Hochzeitsgesellschaft und wurde, zusammen mit Dudelsack und Kilt, von der Burg – über die Brücke – aufs…

Continue Reading